Loading...

Albanien (aktuell)

Am 26.11.2019 wurde Albanien von einem starken Erdbeben heimgesucht. Über 50 Todesopfer und über 900 Verletzte sind die traurige Bilanz. Durch den Einsatz der sfi-foundation konnten viele Verwundete ins Krankenhaus gebracht werden und etliche Leben gerettet werden. Nun gilt es, den obdachlosen Menschen zu helfen. Da der Winter einbricht und die Notzelte dürftig sind, werden Decken verteilt. Zudem werden zahlreiche Campingschränke beschafft, da die Leute nichts haben, wo sie Ihre wenigen Habseligkeiten verstauen können. Ein wichtiger Teil der Arbeit vor Ort besteht weiter darin, die Betroffenen medizinisch wie auch psychologisch zu unterstützen. Besonders viele Kinder sind betroffen und traumatisiert. Dank Ihrer Spende können wir diese Arbeit unterstützen. Herzlichen Dank.


Südsudan (aktuell)

Im Oktober 2019 gab es in Doro, Südsudan eine Überschwemmung. Es werden zusätzliche Malaria-Medikamente benötigt. Eine weitere Verteilung von Plastik-Blachen und Mückennetzen ist geplant, um der Bevölkerung zu helfen, die ihre Häuser verloren haben. In dieser Not konnten wir die Doro-Klinik speziell unterstützen.


Mozambik (2019)

Grosse Verwüstung und Überschwemmungen nach Wirbelsturm

Das Ausmass der Zerstörung ist enorm. Zahlreiche Strassen, zahllose Äcker und Häuser waren überflutet. «Der Zyklon könnte mindestens 1'000 Menschenleben gefordert haben», teilte der Präsident Mosambiks in einer ersten Einschätzung mit. Die Anzahl Betroffener wird auf über 2 Millionen geschätzt. Wir dürfen mehrere Parteiorganisationen in ihrer humanitären Arbeit finanziell unterstützen.


Nordkorea (2019)

Über 6 Millionen Menschen sind vom Hunger bedroht. Dazu werden Christen sehr stark verfolgt. AVC darf zahlreiche Kinder mit Brot und Sojamilch versorgen. Auch für diese Arbeit können wir einen finanziellen Beitrag leisten.


Äthyopien (2019)

Wir dürfen die HMK in ihrem Betreuungs- und Schulungsprojekt für eritreische Flüchtlinge in verschiedenen äthiopischen Flüchtlingscamps unterstützen.


Südsudan (seit 2018)

Wir dürfen die SIM-Klinik in Doro, Südsudan in ihrer humanitären Arbeit finanziell unterstützen. Dieses Behandlungszentrum liegt am Rande des grössten Flüchtlingscamp und versorgt mehr als 35‘000 Patienten im Jahr.


Südsudan (seit 2015)

Der Bürgerkrieg hat tausende Menschen vertrieben und schon viele Opfer gekostet. Wir konnten über das Hilfswerk «HMK» Hungerleidenden Hilfe zukommen lassen. 


Syrien und Irak (seit 2015)

Kriegswirren und Flüchtlinge

Die GfC Help AG steht in Kontakt mit verschiedenen Organisationen, welche materielle Hilfe über lokale Kontakte direkt an die Betroffenen weitergeben – ein Zeichen der christlichen Nächstenliebe für alle Menschen und der Solidarität mit den Leidenden. Unser Ziel ist es, Werke zu unterstützen, welche Flüchtlinge direkt vor Ort erreichen.